Ein Mitarbeiter zog vor laufender Kamera über einen Fan von Red Velvet her
picture credit: 뉴스인스타

Autsch, sowas darf aber nicht passieren!

Ein Fan hat am gestrigen Tag auf Twitter ein Video veröffentlicht, in dem klar zu erkennen ist, wie ein Mitarbeiter während einem Videofansign über einen Fan von Red Velvet herzieht. Darin zu hören:

Sie macht Screenshots, während sie so tut, als würde sie dich nicht hören—’Ich kann nicht hören~ Ich kann nicht hören~’—und versucht, deine Reaktion zu sehen. Diese Person macht weiterhin Fotos wie das, indem man Screenshots macht, um absichtlich Zeit zu sparen. Und versucht, es auf Twitter zu posten, sobald man reagiert.

Diesen Post retweetete ein anderer Fan und schrieb noch dazu, dass das gesamte Fansign um eine Stunde verschoben wurde und dass die Organisatoren erst zehn Minuten vor Veranstaltungsbeginn darüber informiert haben.

Daraufhin entschuldigte sich dann ein Mitarbeiter von Soundwave.

Ein dritter Fan teilte auf Twitter folgenden Screenshot:

Übersetzt bedeutet das darauf Geschriebene:

Hallo, das ist Soundwave. Wir entschuldigen uns dafür, dass wir alle Fans beunruhigt haben, als einer unserer Mitarbeiter während des Videoanrufs mit Yeri von Red Velvet eine falsche Information an den Künstler weitergegeben hat. Wir werden die internen Probleme, die wir (im Unternehmen) haben, erkennen und genau darauf achten, solche Probleme in Zukunft zu vermeiden. Wir entschuldigen uns noch einmal aufrichtig bei allen Fans.


Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!