Ein Kampfjet stürzte in Gyeonggi ab; Schicksal des Piloten unbekannt

Vor wenigen Stunden stürzte ein F-5E-Kampfjet der Air Force in Zentral-Südkorea ab, der Pilot konnte zunächst nicht gefunden werden. Es dauerte mehrere Stunden, bis man diesen bergen konnte.

Der Absturzt ereignete sich um 13:46 Uhr (KST). Der Jet stürzte dabei in einen Berg in Hwaseong in der Provinz Gyeonggi. Nur Minuten zuvor startete er von einem Luftwaffenstützpunkt in Suwon.

Die Air Force prüfte zunächst, ob sich der Pilot per Notaustritt aus der Maschine entfernt hat. Vor wenigen Minuten kam dann die Info, dass man den Pilot entdeckt hat. Sein Schicksal ist allerdings bislang nicht bekanntgegeben worden.

Die Unfallursache wird aktuell untersucht.

Der gleiche Jet-Typ stürzte im Jahr 2013 während eines Flugtrainings aufgrund mangelnder Wartung in einen Berg, nicht weit von der aktuellen Unfallstelle entfernt.


Gefällt euch ansoko? Dann unterstützt mich gerne mit einer Spende! Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!