Die wichtigsten Beauty Tipps direkt aus Korea

Dass die jungen Koreaner einer täglichen Schönheitspflege nachgehen ist nichts unbekanntes mehr. Andere Länder können sich wahrscheinlich einiges abgucken. Unterschiede gibt es bereits in der täglichen Morgenroutine. Was macht ihr morgens als erstes? Zähne putzen? Euer Gesicht mit Waschgel waschen, Creme drauf und los geht’s? In Korea machen sich die Mädchen deutlich mehr Aufwand. Das hat aber auch einen guten Grund. Wir versuchen immer wieder unsere Haut dazu zu zwingen, aggressive Mittel zu benutzen, um eine schöne und reine Haut zu bekommen. In Korea ist das etwas anders.

In den beiden ersten Schritten der Gesichtsreinigung wird ein öliger Balm benutzt, um alle Make-Up Reste entfernen zu können. Erst danach wird mit einem klassischen Waschgel, welches wir auch kennen vorgegangen. Der dritte Schritt ist das Gesichtspeeling. Koreanerinnen bevorzugen dabei ein chemisches Produkt, welches keinerlei Rubbelpartikel enthält. Anschließend folgt der Toner, das sogenannte Gesichtswasser.

Selbst Schritt fünf ist wichtig, für die tägliche Pflegeroutine. In diesem wird auf das Gesicht eine Essence aufgetragen, die Feuchtigkeit bieten soll. Danach folgt noch ein weiteres Serum, welches deutlich dickflüssiger ist und sehr gute Wirkstoffe enthält, um Pickel, Fältchen und andere Hautprobleme in den Griff zu bekommen.

Es gibt sogar noch einen siebten Schritt, der in Korea nicht selten ist. Meistens benutzen die Mädchen dort noch Tuchmasken oder andere koreanische Gesichtsmasken, um die Haut zu reinigen und zu pflegen. Tuchmasken gibt es heute schon in Deutschland in den Drogerien und nehmen immer mehr an Beliebtheit zu.

Ihr denkt das war alles? Nein, noch nicht! Nach der erfolgreichen Tuchmaske erfolgt noch die zusätzliche Augencreme. Eigentlich handelt es sich dabei um eine Art Feuchtigkeitscreme, um die Haut unter den Augen zu schützen. Als letztes darf natürlich auch ein Sonnenschutz nicht fehlen.

Klingt alles sehr aufwendig, oder? Ist es aber auch. Vor allem sind die koreanischen Produkte ein bisschen anders als die deutschen, was wir im nächsten Abschnitt genauer erläutern möchten.

Toner ist nicht gleich Toner

Wir kennen den Toner in Deutschland als eine Art Gesichtswasser, um die Haut porentief reinigen zu können. In Korea ist es jedoch ein bisschen anders. Die Koreanerinnen benutzen den Toner nicht, um die Haut zu reinigen, sondern um sie zu pflegen. Daher enthält der Toner dort überhaupt keinen Alkohol oder andere Stoffe, die die Haut austrockenen könnten. Daher wird der Toner nicht mit einem Wattepad genutzt, sondern einfach ins Gesicht massiert und das wars. Am besten wiederholt man diesen Vorgang bis zu viermal. Es gibt viele Beauty Experten, die auf dieses morgendliche Ritual schwären. Schließlich sollte der Toner das Gesicht mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen.

Die Magie der Masken

Wie bereit sam Anfang (der Schritt-für-Schritt Anleitung) erwähnt, benutzen die Koreanerinnen sehr viele Gesichtsmasken. In den deutschen Drogerien bekommt man allein eine sehr große Auswahl geboten, die speziell für jeden Hauttypen geeignet sind. Wenn ihr lieber eine koreanische Maske kaufen wollt, werdet ihr wahrscheinlich immer auf eine Sheet Maske aufmerksam gemacht.

Dabei handelt es sich um eine Art Stofftücher, die an den Augen, an der Nase und am Mund Aussparungen hat. Man nimmt sie einfach aus der Packung, faltet sie auseinander und legt sie dann für 15 Minuten bis zu 30 Minuten einfach auf das Gesicht. Diese Masken sind nicht nur entspannend für die Haut, sondern ein absoluter Luxus.

Besonders in Korea gibt es eine sehr große Auswahl an Masken, die alle sehr niedlich verpackt sind. Von Gesichtsmasken mit Schneckenschleim bis hin zu Pferdefett oder Schweinekollagen gibt es einfach alles, was das Herz begehrt. Schneckenschleim ist derzeit übrigens sehr beliebt, auch wenn ihr erst einmal davor zurückschreckt. Aber beruhigt euch, es gibt bereits immer mehr koreanische Kosmetik, die Bio oder vegan ist.

News Reporter
Jenny versorgt euch Leser immer wieder mit leckeren Rezepten oder aktuellen News direkt aus Korea. Außerdem gibt es von ihr auch hin und wieder Beiträge aus den anderen Themenbereichen von ansoko! ^w^
- Werbung -
error: Dies ist ein Kopierschutz.