BTS-Manager nutzte das Bandauto für private Zwecke

Momentan scheint Big Hit Entertainment keine Pause zu bekommen. Erneut ziert der Name des Labels sowie der Band BTS zahlreiche Schlagzeilen, nachdem einer der Manager unerlaubterweise das Bandauto für private Zwecke nutzte. Er kutschierte seine Lebensgefährtin und Kumpels darin ins Kino und ins Restaurant, manchmal machten sie auch einfach irgendwelche Ausflüge darin. Umso problematischer wird die Angelegenheit, da die Fotos dann stolz in den sozialen Medien breitgetreten wurden.

Auch im Ausland, so zum Beispiel in New York, wurden die Bandautos genutzt, um dann zum Sightseeing überzugehen.

Nachdem Big Hit Entertainment die Angelegenheit prüfte, wurde bestätigt, dass es sich dabei tatsächlich um ein Bandauto und den Manager der Gruppe handelt. Es werden Maßnahmen ergriffen.

Fans teilen sich derzeit in gespaltene Lager. Während sich die einen aufregen, dass das alles nicht so schlimm wäre und die Medien eine Mücke aus einem Elefanten machen, ärgern sich die anderen ganz gewaltig darüber.

Erst vor wenigen Wochen trendete #큰성공_직원관리_아티스트_보호해 weltweit auf Twitter, da die Fans unprofessionelles Verhalten der Manager kritisierten. Wir hatten darüber berichtet.