Alkohol in koreanischer Kosmetik – was ihr darüber wissen solltet

Alkohol wird in der Kosmetik- und Medizinindustrie vor allem wegen der desinfizierenden und konservierenden Wirkung eingesetzt. Und die meisten der Koreanerinnen legen großen Wert auf Ihre Schönheits- und Gesichtspflege, sogar mehr, als die Frauen in Europa dies gewohnt sind.

Ist jeder Alkohol in der Hautpflege schädlich für die Haut? Hier findet ihr die Wahrheit!

Über “schlechten” Alkohol

Falls ihr hört, dass jemand euch auffordert, auf Alkohol zu verzichten, bezieht sich dies in der Regel auf die einfachen, „schlechten“ Alkohole (beispielsweise denaturierter Alkohol bzw. Alkohol-Denat, Isopropylalkohol, SD-Alkohol). Ihr könnt durch diese Alkohole eure Haut schwächen sowie von den natürlichen Schutzölen “befreien”, so wird sie anfällig für die Bakterien und trocken. Diese Bakterien verursachen die Reizungen und Akne. So beschleunigt ihr die Hautalterung.

Während ihr die einfachen Alkohole vermeiden solltet, welche ganz oben auf den Zutatenlisten stehen (man kann sagen in den oberen 5), ärgert euch nicht, falls ihr jetzt herausgefunden habt, dass eure Lieblingsprodukte auch Alkohol enthalten! Denn in geringen Mengen können solche Alkohole dazu Beitrag leisten, euch von der sehr fettigen Haut zu befreien, eine matte, glatte Oberfläche zu erarbeiten und hautliebende Zutaten optimal in eure Haut aufzunehmen.

Über “guten” Alkohol

Nicht jeder Alkohol ist gleich, denkt ja daran, es gibt andere Alkoholarten, die nicht so beängstigend sind, z.B. Stearylalkohol, Laurylalkohol oder Cetylalkohol, welche aus natürlichen Stoffen wie beispielsweise Kokosnussöl stammen, die normalerweise als Stabilisatoren und Emulgatoren in den Produkten der Hautpflege benutzt werden, um eine angenehmere Textur zu entfalten und Feuchtigkeit zu fördern. Diese sind ergo nicht schädlich sowie in geringen Mengen für alle Hauttypen geeignet, einschließlich für trockene Hauttypen!

Es ist entscheidend, die hautfreundlichen Formen des Alkohols von den problematischeren Typen klar zu unterscheiden.

Hier ein Überblick:

Gute Alkohole sind:

  • C12-16
  • Cetearylalkohol
  • Cetylalkohol
  • Glykolalkohol
  • Laurylalkohol
  • Miristylalkohol
  • Stearylalkohol

Schlechte Alkohole sind:

  • Alkohol
  • denaturierter Alkohol bzw. Alkohol-Denat.
  • Ethanol
  • Isopropylalkohol
  • Methanol
  • SD-Alkohol

Was sind alkoholfreie gute Produkte?

Sucht nach der koreanischen Hautpflege, denn sie ist seit langer Zeit auf eine alkoholfreie Produktion umgestiegen! Von Soon Jung Line von Etude House findet ihr Kosmetikprodukte, die frei von eventuellen schädlichen Alkoholen oder Reizstoffen sind. Marken wie Pyunkang Yul und Sioris sind mit minimalsten sowie nicht scheuernden Zutaten hergestellt. Mit Klairs Supple Preparation Facial Toner findet ihr auch etwas, womit ihr überschüssiges Öl und Schmutz ohne Benutzung von dem schädlichen Alkohol zu beseitigen.