Agentur von Hyeri (Girl’s Day) wird rechtliche Schritte gegen Hater einleiten
picture credit: Creative Group ING

Hyeri (Member von Girl’s Day, die Gruppe ist nach wie vor im Hiatus) wird in letzter Zeit vermehrt Opfer von Hatern im Netz. Sie bekommt Hasskommentare, Beleidigungen und wird sexuel belästigt. Ihre Agentur Creative Group ING sieht sich daher nun gezwungen, rechtliche Schritte dagegen einzuleiten.

Hier das übersetzte Statement:

Hallo, das ist Creative Group ING.

In letzter Zeit gab es eine Zunahme böswilliger Posts, die auf unseren Künstler Hyeri abzielen, wie Verleumdung, persönliche Angriffe, sexuelle Belästigung und Rufschädigung. Wir informieren Sie daher, dass wir auf diese Beiträge rechtliche Schritte einleiten werden.

Trotz unserer eigenen ständigen Überwachung und aller Berichte, die wir erhalten haben, haben wir versucht, [diese Beiträge] als „Meinungsfreiheit“ zu übersehen. Wir haben jedoch entschieden, dass die Aktionen bestimmter Personen, die Hyeri ständig mit grundlosen böswilligen Posts ins Visier genommen haben, über das Maß hinausgegangen sind, auf dem wir nur zusehen können.

Aus diesem Grund plant unsere Agentur, unter Nutzung unserer eigenen kontinuierlichen Überwachung und der Beweise, die wir in Berichten erhalten, die Einreichung einer Klage durch einen gesetzlichen Vertreter voranzutreiben, und wir werden ohne Nachsicht eine entschiedene Antwort geben.

Danke schön.

Fällt euch so etwas auf, dann könnt ihr solche Posts der Agentur zusenden, um dabei zu helfen.


Gefällt euch ansoko? Dann unterstützt mich gerne mit einer Spende! Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!