Yoo Jimins angebliche Worte über BTS, NCT & EXO – hier alle Infos

Yoo Jimin ist ein Trainee, der bei SM Entertainment unter Vertrag steht. Sie ist sehr beliebt, allem voran in Korea. Bekannt wurde sie durch die Choreographie für Want von SHINee’s Taemin. Hier war sie nämlich in der Dance Practice zu sehen.

Es stehen seit jeher Gerüchte im Raum, dass sie der nächsten Girlgroup angehören wird, die durch das Label gegründet wird.

Nun brachen allerdings auch andere Gerüchte ans Tageslicht und über die wollen wir euch nun aufklären.

Was ist passiert?

Yoo-Jimin-angebliche-Textnachrichten

Vor wenigen Stunden wurden diese Screenshots geleaked, bei denen besagter Trainee schlecht über Gruppen wie EXO, NCT und BTS gesprochen haben soll.

Zu den pikantesten Aussagen zählen die folgenden:

Ich bin heute so gestresst. Sie sagten, sie würden zwei männliche Auszubildende als NCT-Mitglieder bekannt geben. Schlimmer ist, dass sie beide nicht einmal gut aussehen. Ich bin so traurig – sie geben mir nichts. Habe ich dir davon erzählt …? Jung Sungchan? Und eine japanische Person. Ich hätte für Big Hit Entertainment vorsprechen sollen. Ich bin so verletzt. Ich weine. Lösch diese Nachricht, sobald du sie erhältst.

Ich weiß es nicht. Ich denke, das ist das Ende des Labels. Ich habe das Gefühl, dass sie scheitern werden. Wenn Sie dies lesen, löschen Sie es auch. Löschen Sie bitte das gesamte Gespräch von heute! Ehrlich gesagt ist EXO nicht mehr so beliebt wie früher und es ist nicht so, dass es NCT gut geht. Ich mache mir solche Sorgen. Ich hätte zumindest zu Big Hits Vorsprechen oder YG Entertainment gehen sollen.

Ich meine, es war früher nicht so schlimm … aber ich denke, unsere Firma und unsere Idole können sich jetzt nicht mit dieser anderen Firma vergleichen. Ich mochte BTS ursprünglich nicht, weil sie hässlich sind.

(2. Person) Das ist richtig. Wir haben immer gesagt, dass BTS hässlich sind, besonders Jimin und RM. Es war damals so lustig.

Was sagst du? Abgesehen von dir gibt es viele andere, die mir beim Reden zuhören. Wenn du also nicht willst, lass es einfach.

Angeblich soll Yoo Jimin zusätzlich Kai von EXO hässlich genannt haben, nachdem sie einen Werbefilm mit ihm abgedreht hat, der bislang noch nicht veröffentlicht wurde.

Fans und Klassenkameraden halten das alles für einen Fake

Fans und auch Klassenkameraden von ihr halten das für nicht echt, denn es wäre ihren Angaben zufolge völlig “out of character” für Jimin. Sie sei immer höflich und freundlich, jedem gegenüber.

Auch viele Netizens sind misstrauisch darüber: Die oben gezeigten Screenshot stammen allerdings aus einem reinen Nachrichtenprogramm. In Korea sind heutzutage allerdings noch immer sehr viele Nutzer entweder auf Kakaotalk unterwegs oder chatten über die PN-Funktion in Instagram. Kaum jemand tauscht dort direkt Textnachrichten aus.

Gerüchten zufolge könnte es ein EXO Sasaeng sein

Es gibt Gerüchte darüber, dass es sich beim Urheber der Nachrichten um einen Sasaeng der Gruppe EXO handelt. Sie könnte dadurch von der Werbung gewusst haben, die mit Yoo Jimin und Kai abgedreht wurde und hätte dies aus großer Eifersucht heraus getan, um Jimin damit eins auszuwischen.

BTS wurden allein dadurch mit in die Sache reingezogen, weil durch ihre große Popularität darauf gehofft wurde, dass die ARMY über Yoo Jimin hinwegfegen würden.

Dafür spricht unter anderem auch, dass Yoo Jimin zum ersten Mal vor mehr als einem Jahr (im Februar 2019) an die Öffentlichkeit trat. Damals waren keine Gerüchte im Umlauf, diese kochten erst vor wenigen Tagen hoch.

Ein Twitteraccount eines NCT-Fans steht ebenfalls im Verdacht

Der Twitteraccount @mhlee_08_02 bekannte sich kurzerhand dazu, die Screenshots veröffentlicht zu haben. Mittlerweile existiert der Account nicht mehr, nachdem dieser vom Nutzer deaktiviert wurde.

mhlee-Account-weg

Dies sind leider die einzigen drei Screenshots, die ich dazu noch im Web finden konnte:

mhlee-Tweets

SM Entertainment hat sich dazu noch nicht geäußert

Es gibt bislang noch kein offizielles Statement zu der Sache von SM Entertainment. Tatsache ist allerdings, dass wir wohl mit der ein oder anderen Meldung rechnen dürfen, denn das Thema wird in koreanischen Social Media brisant diskutiert.