Yang Hyunsuk muss das übliche Gerichtsverfahren durchlaufen
picture credit: 티비텐

Wir hatten zuletzt im Juni darüber berichtet, dass die Staatsanwaltschaft um eine summarische Anklage für Yang Hyunsuk gebeten hat. Hierbei handelt es sich um ein Zivilprozessverfahren, das schnell zum Urteil führen soll. Es erfolgt nur eine summarische Prüfung der bisher erarbeiteten Beweislage. Dies wurde nun abgewiesen, der frühere CEO von YG Entertainment wird vor Gericht gestellt.

Der erste Prozess ist für den 14. August angesetzt.

Es geht dabei um die illegalen Glücksspiele in einem Casino in Las Vegas. Zusammen mit Bekannten soll er dabei 335.460 US-Dollar verspielt haben.


Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!