Song Jihyo wird rechtliche Schritte gegen Hasskommentare einleiten
picture credit: Creative Group ING

Song Jihyo hat im Moment sehr mit Hasskommentaren zu kämpfen. Zuletzt forderten ihre Fans zum Beispiel massiv eine neue Stylistin, obwohl sie ihre Typveränderung selbst gewünscht hat.

Nun kündigte sie rechtliche Schritte an. Hier das Statement von ihrer Agentur Creative Group ING:

Die bösartigen Gerüchte, Verleumdungen und persönlichen Beleidigungen gegen die Schauspielerin Song Ji Hyo, die in Online-Community-Foren, sozialen Medien, Portal-Sites usw. kursieren, werden von Tag zu Tag schlimmer. In der aktuellen Situation, in der seit der Vergangenheit ständig bösartige Kommentare und unbegründete Gerüchte gepostet werden, ist uns dies aufgrund unserer konsequenten Überwachung und Meldungen von Fans bewusst.

Wir haben versucht zu verstehen, dass es sich bis zu einem gewissen Punkt um Meinungsfreiheit handelte, die in einem Internetraum vorkommen kann. Wir haben uns jedoch entschieden, dass wir nicht mehr nur zusehen können. Um unseren Firmenkünstler zu schützen, werden wir ab sofort rechtliche Schritte gegen die böswilligen Verhaltensweisen einleiten. Wir betonen ausdrücklich, dass es weder Nachsicht noch Kompromisse geben wird.


Gefällt euch ansoko? Dann unterstützt mich gerne mit einer Spende! Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!