SM Ent. kündigt rechtliche Schritte im Namen eines Trainees an
picture credit: Michaela den

Zum ersten Mal hat SM Entertainment nun angekündigt, rechtliche Schritte eingeleitet zu haben, um gegen die Verbreitung übler Gerüchte vorzugehen. Betroffen ist dabei der Trainee Yoo Jimin, über die in verschiedenen sozialen Medien Gerüchte darüber gestreut werden, dass sie angeblich über andere Künstler herzieht, die ebenfalls beim Label unter Vertrag stehen.

Das offizielle Statement lautet wie folgt:

Hallo, das ist SM Entertainment.

In letzter Zeit werden böswillige Gerüchte über unseren Auszubildenden Yoo Ji Min rücksichtslos online verbreitet. Trotz der Tatsache, dass diese böswilligen Gerüchte fälschlicherweise erfunden wurden, ist das Eingreifen in Aktionen wie das Verbreiten von Gerüchten, das Umbuchen und das Angreifen unseres Auszubildenden mit Kommentaren der Kritik eine schwerwiegende Verleumdung des Charakters eines aufstrebenden neuen Künstlers und fügt der Persönlichkeit des Einzelnen schweren Schaden zu .

Unsere Agentur plant, rechtliche Schritte einzuleiten, indem sie Zivil- und Strafverfahren gegen alle illegalen Handlungen filmt, die den Charakter unseres Auszubildenden diffamieren, um die Ehre unserer Künstler zu schützen.

Ab dem 14. Oktober 2020 haben wir einen gesetzlichen Vertreter des Kim & Jang Legal Office eingestellt und bei der Gangnam Police Department Klage gegen mehrere Konten böswilliger Online-Aktivitäten eingereicht.

Wir teilen mit, dass wir weiterhin strikte Maßnahmen gegen diejenigen ergreifen werden, die falsche Gerüchte verbreiten, böswillige Gerüchte erfinden usw.

Wir haben Online-Portale konsequent überwacht und die erforderlichen rechtlichen Schritte unternommen, um die Künstler unseres Labels zu schützen, und gelobt, unsere Künstler und Auszubildenden vor allen illegalen Aktivitäten zu schützen. Dankeschön.

Dieser Abschnitt enthält persönliche Meinung.

Viele Fans sind verärgert darüber, dass erstmals Schritte in dieser Hinsicht unternommen werden und dies dann für einen Trainee und nicht einen bestehenden Künstler geschieht. Doch wir müssen das Positive darin sehen: Es ist der erste Schritt in die richtige Richtung, lasst uns diese schützende Geste des Labels daher mit offenen Armen begrüßen!


Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE! (Zahlung erfolgt über PayPal)