Shin Hyunjoong geht rechtlich gegen ehemaligen Manager vor
picture credit: https://www.flickr.com/photos/koreanet

Der Schauspieler Shin Hyunjoon will gegen seinen ehemaligen Manager rechtlich vorgehen. Wir erklären euch, worum es geht und haben auch das offizielle Statement seiner Agentur HJ Film für euch übersetzt.

Es geht um Misshandlungsansprüche – gegen Shin!

Zuvor hatte der frühere Manager Kim Gwangseob behauptet, Shin Hyunjoon habe ihn 13 Jahre lang misshandelt. Darunter soll ihmzufolge fallen, dass er unterbezahlt, unhöflich angesprochen und dazu gezwungen wurde, sich um Shin Hyunjoons Mutter zu kümmern, während ein formeller Vertrag zu diesen Arbeiten abgelehnt wurde.

Am 13. Juli enthüllte Kim dazu eine Reihe von Textnachrichten, die zwischen ihm und Shin ausgetauscht wurden.

Ein paar Beispiele der Textnachrichten

Im Jahr 2012 diskutierten sie ein Fan-Meeting in Japan. Shin bat Kim, sich mit der Einrichtung des Fan-Meetings zu befassen, und sprach das Thema an, wie sie das Einkommen verteilen würden. Kim antwortete:

Wie viel bekomme ich?

Darauf antwortete Shin:

Wir werden sehen, wie es Ihnen geht.

In einer weiteren Reihe von Nachrichten zu seiner Arbeit fragte Shin dann Kim:

Irgendwelche guten Nachrichten?

Diese Frage stellte er in neun identischen Nachrichten über eine Dauer von 10 Minuten hinweg.

Als Kim nicht antwortete, schickte Shin mehrere Nachrichten mit den Worten:

Warum kontaktierst du mich nicht?

Die ersten Statements von Agentur und Shin

Ein Vertreter der Agentur von Shin erklärte gegenüber Xportsnews:

Es ist eine lächerliche falsche Behauptung.

Shin erklärte dazu:

Wenn es irgendwelche harten Gefühle oder Beschwerden gibt, die wir nicht gelöst haben, hätten wir uns persönlich treffen und darüber sprechen können, also ist das eine Schande.

Darüber hinaus wurde betont, dass Shin und Kim langjährige Freunde gewesen waren, die ohne Formalitäten auskamen.

Am 13. Juli folgte dann ein längeres Statement seitens der Agentur. Man werde nun rechtliche Schritte einleiten. Das ganze Statement ist sehr ausführlich und lautet wie folgt:

Dies ist Shin Hyunhoons Agentur HJ Film.

Erstens tut es uns leid, dass wir auf verschiedene Weise Besorgnis erregen.

Wir haben Zeit gebraucht, um die Wahrheit zu verstehen und Beweise für etwas zu sammeln, das vor 10 Jahren mit Kim Gwangseob passiert ist.

Wir können nicht anders, als sehr vorsichtig und passiv damit umzugehen, bevor die Familie des Schauspielers Shin Hyunjoon öffentlich bekannt wird, damit wir der Familie des Schauspielers und denen, die hart an der Erstellung der Show arbeiten, keinen Schaden zufügen [KBSs „The Return of Superman“ ”].

Wenn die Textnachrichten, die heute in dem Artikel enthüllt wurden, böswillig ausgewählt wurden – aus einem ungezwungenen Gespräch, das zwischen engen persönlichen Kontakten kein Problem darstellen würde – und bearbeitet wurden, um die damalige Situation unehrlich zu erklären, wird es für uns schwierig sein, zu bleiben geduldig.

Zunächst müssen wir die Beziehung zwischen Kim Gwangseob und Shin Hyunjoon erklären. Es ist wahr, dass Kim Gwangseob als Freund begann und Manager wurde, der in den ersten Jahren als einer arbeitete. In den letzten fünf Jahren war Kim Gwangseob ab 2010 CEO der Unterhaltungsagentur und beschäftigte Manager von Prominenten. Während dieser Zeit haben sich die Manager von Shin Hyunjoon nicht 20 Mal geändert, wie er behauptet. In Bezug auf die mehrfachen Änderungen waren dies auf die unbezahlten Löhne von Kim Gwangseob und die verspäteten Zahlungen an mehrere Mitarbeiter (Manager) zurückzuführen. Wir werden die Beweise einreichen.

In den letzten 6 Jahren waren Kim Gwangseob und Shin Hyunjoon äußerlich der CEO einer Agentur und die Berühmtheit der Agentur, aber Shin Hyunjoon ließ sich einfach von Star Brothers Entertainment als angegliederte Berühmtheit auflisten und wollte einem Freund helfen, der sie gegründet hatte eigene Firma.

Shin Hyunjoon und Kim Gwangseob teilten die Einstellung, dass Kim Gwangseob aufgrund des Glaubens zwischen den beiden Shin Hyunjoons Agent sein würde und sich projektweise um Shin Hyunjoons Arbeit kümmern würde. Die Gebühren waren für jedes Projekt unterschiedlich. Kim Gwangseob war zu einem bestimmten Zeitpunkt ein Kreditausfall und kümmerte sich um Geldtransaktionen mit Bargeld.

Die Behauptung von Kim Gwangseob, ihm sei ein Zehntel des Einkommens angeboten worden, ist falsch, und dies steht weder im Vertrag noch haben wir dies jemals mündlich versprochen. Wenn ihm tatsächlich ein Zehntel des Einkommens angeboten wurde, stellte er die Frage aus den Textnachrichten, die er sich offenbarte und sagte: “Wie viel bekomme ich?” sollte nicht existieren.

Als Shin Hyunjoon sah, dass Kim Gwangseob nicht hart daran arbeitete, das Unternehmen zu leiten, und sich Unterhaltung und unvernünftigen Geschäftsversuchen hingab, bedauerte er ihn und war da, um ihn zu drängen, sogar wütend auf ihn zu werden, und manchmal ermutigte er ihn.

Wie Sie in den Textnachrichten sehen können, die er selbst enthüllt hat, beweisen die Nachrichten nur, wie spät Kim Gwangseob antworten muss und wie schwierig es ist, ihn zu kontaktieren. Ist es ein Verbrechen, ihn zu bitten, sich zu beeilen und die Dinge herauszufinden, während alle auf die Arbeit warten? Ist das ein Machtmissbrauch?

Durch diesen Vorfall hat HJ Film viele Opfer von Kim Gwangseob getroffen und viele Beweise gesammelt.

HJ Film und Shin Hyunjoon werden mit der Wahrheit handeln, nicht mit Lügen. Nachdem Sie dies allen erklärt haben, werden Sie sehen, wie sehr Shin Hyunjoon wegen seines Freundes innerlich verletzt ist.

Wenn Shin Hyunjoon etwas zu entschuldigen hat, tut es ihm leid und er bedauert es sehr, dass er glaubt, jemand wie Kim Gwangseob sei sein Freund und arbeite mit ihm zusammen.

In letzter Zeit gab es viele Zwischenfälle, und die Öffentlichkeit fühlt sich überfüllt. Es tut uns wirklich leid, dass wir durch dieses lächerliche und schändliche Ereignis zwischen den beiden Menschen das Gefühl der Müdigkeit aller verstärkt haben.

Wir werden auf Kim Gwangseob antworten und ihn auffordern, die rechtliche Verantwortung für die von ihm bereitgestellten falschen Informationen sowie für seine Maßnahmen zur Verbreitung der Informationen zu übernehmen.

HJ Film