Schauspielerin Go Joonhee äußert sich zum Burning Sun Skandal picture credit: acrofan.com

Wegen einem Foto, das sie zusammen mit Seung Ri zeigt und einer Reise, die sie nach New York unternommen hat, wurde die Schauspielerin Go Joonhee verdächtigt, im Burning Sun Skandal involviert zu sein. Und zwar nicht gering, denn man unterstellte ihr, dass sie eine derjenigen Damen sei, die sexuelle Dienste an wohlhabende Unternehmer angeboten habe.

Lange Zeit schwieg sie, ganze acht Monate lang meldete sie sich nicht zu Wort. Sie ging gerichtlich gegen einige der Netizens vor, die jene Gerüchte auch noch verstärkten, hatte aber damals keine Agentur hinter sich stehen. Nun konnte sie eine Firma finden, bei der sie einen Auftrag unterzeichnete und stellte sich auch einem Interview zu diesem Thema.

Ich dachte die ganze Zeit über „Ich bin ein Opfer, warum soll ich etwas erklären müssen? Ich habe nichts zu gestehen. Ich würde es wissen, wenn es etwas geben würde, das ich erklären sollte…“ Und ich dachte, ich werde verrückt.

Trotz der Gerüchte löschte sie ihre Fotos nicht, die sie in New York machte. Denn sie wollte nicht, dass ihre schönen Erinnerungen davon wegen dem Burning Sun Skandal, mit dem sie nichts zu tun hatte, beschmutzt würden.

Ich wurde zum „New York Girl“, nur weil ich ein paar Fotos meines Urlaubs dorthin im Jahr 2015 veröffentlicht habe. Aber ich habe sie trotzdem nicht gelöscht, denn es sind für mich wertvolle Erinnerungen.

Nach dem Skandal dachte ich jedenfalls, ich hätte nicht nach New York, sondern irgendwo in Europa Urlaub machen sollen.

News Reporter
- Werbung -
error: Dies ist ein Kopierschutz.