Naver hat hohe Investitionen in SM Entertainment getätigt
picture credit: 명곤 이

Am 20. Juli gab ein Insider aus der Finaninvestitionsbranche bekannt, dass sich Naver und SM Entertainment kürzlich zusammengetan haben. Beide Unternehmen haben beschlossen, ihre Anteile in Form einer Kapitalerhöhung zu investieren, die an Dritte vergeben wird. Im Bericht lautet es weiter:

Naver hat im April ein Memorandum of Understanding (MOU) unterzeichnet, um gemeinsam Werbung zu machen. Das globale Geschäft mit SM und Naver strebt derzeit eine Beteiligung an SM an.

Analysten glauben, dass Navers hohe Investition in SM Entertainment unmittelbar nach einer Investition in YG Entertainment darauf zurückzuführen ist, dass sie die Verbindung zwischen dem Internet und der koreanischen Unterhaltungsindustrie stärken wollen, indem sie sich auf Hallyu-Inhalte konzentrieren.

Der Insider gab bekannt, dass der geschätzte Betrag, den Naver in den Erwerb von SM investiert hat, Berichten zufolge 100 Mrd. Won (ungefähr 83 Mio. US-Dollar) beträgt, genau wie der Betrag, den sie 2017 für den Erwerb von Anteilen von YG Entertainment gezahlt haben.

Naver wird dadurch nun einen Anteil in der Höhe von 12,64 Prozent an SM Entertainmenterwerben und danach zum zweitgrößten Anteilseigner des Unternehmens werden. Der größte Anteilseigner ist CEO Lee Sooman, der 18,73 Prozent am Unternehmen besitzt.

Ein Analyst einer Wertpapierfirma meldete sich hierzu ebenfalls zu Wort.

Im April veranstalteten BTS ein Online-Konzert auf YouTube und nicht auf Navers Sendeplattform V Live. Die Gruppe erzielte mit 756.600 Zuschauern mindestens 25 Milliarden Won an Ticketeinnahmen. Naver musste das Bedürfnis verspürt haben, zu investieren. Die Beteiligung an SM, um nach dem Verlust von BTS, dem beliebtesten geistigen Eigentum in KPOP, eine stabile Beziehung aufzubauen.


Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!