High Schools werden kostenlos ab nächstem Jahr Ian Muttoo

Ab nächstem Jahr werden rund 880.000 Schüler in ganz Südkorea entlastet. Im darauffolgenden Jahr sind es bereits 1,26 Millionen Schüler. Es geht darum, dass das zweite und dritte Jahr an staatlichen Schulen vollkommen kostenfrei werden soll. Ein entsprechendes Gesetz wurde am Donnerstag durch das Parlament überarbeitet und verabschiedet.

Dies ist ein wichtiger Schritt für die ärmeren Familien, denn die werden dadurch massiv entlastet. Das Bildungsministerium nahm sich zuvor zur Aufgabe, ein Grundrecht auf Bildung für alle Bürger Koreas zu ermöglichen. Grund- und Mittelschulen sind hier bereits seit vielen Jahren kostenlos.

Wie viel können die Bürger dadurch sparen?

Umgerechnet rund 1.000 € pro Kopf und Jahr war zuletzt als Schulgeld an einer High School zu bezahlen. Es kam dabei aber auf die Schule an, zum Teil stieg dieser Betrag sogar auf knapp 1.200 € pro Schüler; jährlich.

Anstelle der Eltern steht nun die Regierung dafür ein, die Schulgelder zu tragen. Ab dem Jahr 2021 werden hier rund 1,5 Milliarden Euro an Kosten jährlich auf das Bildungsministerium zukommen.

News Reporter
- Werbung -
error: Dies ist ein Kopierschutz.