Hangul lesen & sprechen lernen

70% aller koreanischen Vokabeln stammen ursprünglich aus dem Chinesischen. Zwischen der koreanischen Grammatik und der japanischen Grammatik gibt es zudem viele Ähnlichkeiten. Man unterscheidet zwischen Konsonanten und Vokalen. Ein Konsonant ist ein Mitlaut, der die Aussprache des Wortes bestimmt. Den Vokal nennt man auch Selbstlaut. Die deutschen Vokale a, e, i, o und u sind denen der koreanischen Sprache sehr ähnlich.

Beginnen wir in dieser Lektion zunächst einmal damit, wofür die einzelnen Hangulzeichen stehen.

Hangul Grundkonsonanten

g/k ㄱb/p ㅂk ㅋn ㄴ
s ㅅt ㅌd/t ㄷng ㅇ
p ㅍr/l ㄹj ㅈh ㅎ
m ㅁch ㅊ

Hangul Grundvokale

a ㅏya ㅑeo ㅓyeo ㅕ
o ㅗyo ㅛu ㅜyu ㅠ
i ㅣeu ㅡ

Das eo wird auch behauchtes o genannt und kann als ô geschrieben werden. Auf ansoko werdet ihr jedoch immer die Ausführung mit eo sehen. Dieselbe Thematik gibt es auch mit dem eu; oft wird es auch als û geschrieben.

Mit dem Vokal alleine kann man keine Silbe bilden. Dafür braucht man immer das als im Auslaut stimmlosen Platzhalter.

Ein stimmloser Platzhalter wird nicht ausgesprochen. Er fungiert genauso wie das stumme H im Deutschen.

Bei Vokalen mit vertikalem Vokalstrich steht der Konsonant links vom Vokal. Bei einem horizontalem Vokalstrich steht der Konsonant über dem Vokal.

ㄱ, ㄷ und ㅂ werden vor einem Vokal als g, d & b und vor einem Konsonanten bzw. am Silbenende als k, t & p transkribiert (geschrieben) und ausgesprochen. ㅇ wird als Auslautskonsonant; und nur dann; als ng gesprochen. Sonst bleibt er stumm.

Aus den Grundvokalen können zusammengesetzte Vokale kombiniert werden.

Zusammengesetzte Vokale

ae ㅐyae ㅒe ㅔye ㅖ
weo ㅝwe ㅞwi ㅟui ㅢ
wa ㅘwae ㅙoe ㅚ

Zusätzlich dazu gibt es unter den koreanischen Schriftzeichen auch noch zusammengesetzte Konsonanten; diese werden auch Doppelkonsonanten genannt; die als Spannlaut ausgesprochen werden.

Ein Spannlaut ist kein doppelt gesprochener Buchstabe, sondern das Ergebnis, wenn man den ersten eines Doppelbuchstaben betonter spricht.

Doppelkonsonanten

kk ㄲpp ㅃjj ㅉtt ㄸ
ss ㅆ

Und als letztes gibt es noch zusammengesetzte Auslautskonsonanten. Die kommen nur am Silbenende zum Einsatz, wenn ein Wort konjungiert und dadurch weitere Hangeulzeichen angehängt werden. Besonders wichtig werden diese dann bei der Aussprache des Wortes.

Zusammengesetzte Auslautskonsonanten

k ㄳk ㄺn ㄵn ㄶ
m ㄻp ㄿp ㅄl/p ㄼ
l ㄽl ㄾl ㅀ

Naengmyeon 냉면

Hangul lesen & sprechen lernen

Koreanisches Alphabet umfasst 14 Grundkonsonanten sowie 10 Grundvokale, die aufeinander aufbauen.

Es hat keinen Sinn, ganze Wörter zu lernen, bevor man Hangeul lesen kann; denn wir sind hier nicht im Japanischen, wo man tausende von Kanjis auswendig lernen muss, da jedes Kanji eine andere Bedeutung hat. Die Zeichen, die ihr in der Lektion zuvor erlernt habt, werden wie unsere Buchstaben verwendet und aus ihnen werden die Silben und demnach auch alle Wörter gebildet.

Bevor ich euch Wörter zu lesen gebe, lest euch das Kommende genau durch und schreibt euch eventuell ein paar Notizen dazu auf. Denn dies ist nun wichtig, um die Aussprache richtig hinzubekommen. Gerade anfangs wird man bestimmt viele Fehler machen und daher ist es wichtig, die Aussprache immer wieder durch lautes Lesen zu trainieren. Schaut euch zusätzlich vielleicht sogar K-Doramas an, hört K-POP, achtet bei sprechenden Koreanern auf den Textfluss und auf die Betonung der Wörter, um ein besseres Gefühl dafür zu bekommen.

Aussprechbeispiele zum Hangul lernen

ga (가 ga)da (다 da)dal (달 dal)
si-jo (쇼 syo)seng (승 seung)kigg (킥 kik)
bahng (방 bang)tscha-ju (자유 jayu)tscho (초 cho)
dong (덩 deong)sa-dah (사다 sada)wie (위 wi)
ja (야 ya)ch-jun (휸 hyun)tscha-da (자다 jada)
däh (대 dae)töh (트 teu)babb (밥 bap)
gäh (개 gae)bakh (밖 bak)tschi (지 ji)
bibim (비빔 bibim)ssuhl (술 sul)a-ih (아이 ai)
jong (용 yong)ssoh (소 so)muhn (몬 mun)
nuu-nah (노나 nuna)bäh (배 bae)tschi-do (지도 jido)
nam-tscha (남자 namja)oh-ppa (오빠 oppa)mie (미 mi)
toh (토 to)mokh (몫 mok)tschol (절 jeol)

Koreanische Wörter werden in Silbenblöcken geschrieben, was bedeutet, dass jede Silbe in ein gedachtes Quadrat passt. Man liest sie von oben nach unten, von links nach rechts. Die Silben eines Wortes werden ohne Leerzeichen direkt aneinander geschrieben und entsprechen der deutschen Trennung. Wie wir etwa Me-ter, Flag-ge, Bild-schirm trennen, werden die Silben im Koreanischen z.B. bei 비빔 auch bi-bim getrennt.

Bei einem vorangestellten Konsonanten wird bei ㅢui das u verschluckt und danach nur das i ausgesprochen. So spricht man z. B. 희망 nicht huimang, sondern himang aus.

ㅅ spricht man sh aus, wenn der Vokal ㅣ dahinter steht. So spricht man z. B. 아홉 시 nicht ahop si sondern ahop shi aus.

Kommt bei einem Auslautkonsonanten ein ㅎ vor, wird der kommende Konsonant (im selben Wort) behaucht, also hart ausgesprochen. So wird z.B. aus einem ㄷ ein gesprochenes t. 안다 = anda, 않다 = anta

Folgt auf ein ㅂ ein ㄴ, wird das ㅂ als m ausgesprochen. So spricht man z. B. 입니다 nicht ibnida, sondern imnida aus.

Ladet euch das folgende Arbeitsblatt herunter und lest die Wörter, die ich daneben auch transkribiert und zusätzlich zum Verständnis übersetzt habe. Ihr müsst die Koreanisch Schrift aber nicht extra wie Vokabeln lernen, dazu kommen wir noch früh genug und bis vorausgesetzt wird, dass ihr die Vokabeln auswendig kennt, werdet ihr auf ansoko immer gleich die Übersetzung dazu sehen.


News Reporter
Hi, ich bin der Admin & Inhaber von ansoko. ^-^v Zuständig für das Coding, Grafiken, Seitenaufbau und Recherche sorge ich dafür, dass hier alles funktioniert und ihr regelmäßig tolle Beiträge zu lesen bekommt!
- Werbung -