Erdbeben der Stärke 5,4

picture credit: Martin Luff

Ungefähr neun Kilometer nordöstlich der Küstenstadt Pohang entfernt gab es ein Erdbeben in der Stärke von 5,4. Zusätzlich hat es mehrere Nachgeben gegeben, die zahlreiche Gebäude und Straßen beschädigten. Yonhap, eine südkor. Nachrichtenagentur, berichtete über zehn leicht verletzte Menschen. Die meisten Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, indem sie aus ihren Wohnungen flüchteten.

Auch in Seoul wurde das Beben vernommen. Hochhäuser schwankten leicht, obwohl zwischen dem Zentrum des Erdbebens und der Hauptstadt eine Luftlinie von ganzen 270km liegen.

Bereits letztes Jahr hatte die Königsstadt Gyeongju ein ähnliches Schicksal erlitten, als sich mehrere Beben ereinigt hatten, die unter anderem die Stärke 5,8 erreicht hatten.

News Reporter
- Werbung -
error: Dies ist ein Kopierschutz.