Der ultimative Survival Guide für KPOP Konzerte picture credit: SeokJinned - Basically BTS Feed

Eure allerliebste Lieblingsband ist bald zum Greifen nahe, ihr werdet eurem Ulti-Bias vielleicht nur fünfzig Meter entfernt stehen und nach Luft ringen, während er einfach nur gut aussieht und vor euch tanzt und singt?! Dann ist dieser Survival Guide genau das, was ihr nun braucht!

Der Guide ist in mehrere Abschnitte unterteilt. Anhand der Zwischenüberschriften könnt ihr auch einfach nach vor springen, wenn ein gewisses Thema nicht weiter für euch interessant oder relevant ist. In diesem Sinne: Viel Spaß beim Konzert und mögen diese Tipps euch hilfreich sein!

Was ihr unbedingt mitbringen müsst

Der Lightstick. Wenn ihr das offizielle Bandmerchandise besitzt, dann könnt ihr das natürlich auf jeden Fall mitbringen. Alternativ können auch die normalen Leuchtstäbe, die ihr in jedem 1-Euro-Shop bekommt, herhalten. Kauft die in der Farbe eurer Band und nehmt sie mit. Vielleicht schafft ihr es ja beim Verkaufsstand des Konzertes noch, einen offiziellen Light Stick zu ergattern. Aber so habt ihr auf jeden Fall etwas dabei, mit dem ihr leuchten und eure Lieblinge anfeuern könnt.

Bargeld. Nicht nur wegen Fanartikeln, sondern um euch zu versorgen. Essen und Trinken sind in den Konzerthallen und oft auch im ganzen Gelände nicht erlaubt. Jedenfalls selbst mitgebrachtes nicht. Solltet ihr also durstig oder auch hungrig werden, braucht ihr Bargeld, um euch etwas kaufen zu können. Meist kann man zwar auch mit Karte bezahlen, aber Cash hilft dabei, schnell wieder aus der Schlange zu kommen. Zumindest 20 bis 30 Euro wären hierfür empfehlenswert.

Eine Powerbank. Wenn ihr vorhabt, das Konzert mit euren Handys zu filmen, solltet ihr eine vollaufgeladene Powerbank mitsamt Ladekabel dabeihaben.

Ein kleiner Fächer. Alternativ auch ein kleiner, elektrischer Ventilator. Selbst in Herbst und Winter kann es in den Konzerthallen ganz schön heiß werden.

Taschentücher. Einfach, weil es immer besser ist, zumindest ein Päckchen Taschentücher dabei zu haben und es nicht zu brauchen, als umgekehrt.

Bringt außerdem eine Mundmaske mit, wenn ihr das wollt. Ihr kommt mit jeder Menge Leute in Verbindung. Wenn ihr euch durch eine Maske wohler fühlt, dann nur zu! Ihr könnt sie in eurer Tasche verstauen, wenn ihr sie doch nicht braucht.

Was ihr unbedingt zu Hause lassen solltet

Zu Hause bleiben sollte/n:

  • Flüssigkeiten und zum Teil auch Essbares solltet ihr nicht mitbringen, da diese auf den Konzertarealen in der Regel verkauft werden und daher zur Mitnahme verboten sind.
  • Kameras solltet ihr nicht mitbringen. Wenn ihr das Konzert mitfilmen wollt, müsst ihr es wohl oder übel mit dem Handy machen. Kameras in jeder anderen Form werden euch abgenommen. Telefone sind deshalb okay, weil sie zur Kontaktaufnahme im Notfall notwendig sind.
  • Rucksäcke dürfen nicht mitgenommen werden, meist aus Sicherheitsgründen. Wenn ihr eine Tasche mitnehmen wollt, dann gilt: Je kleiner, desto besser!
  • Selfiesticks, da sie zumeist als Waffe angesehen werden. Nehmt ihr sie mit, werden sie euch mit hoher Wahrscheinlichkeit abgenommen.
  • Waffen jeder Art, wie Pfefferspray oder Taschenmesser werden euch aus Sicherheitsgründen abgenommen. Lasst sie daher besser gleich zu Hause.

Im Prinzip könnt ihr euch in diesem Punkt also immer nach dem richten, was seitens der Konzertveranstalter untersagt wurde – meist geht es hierbei um Sicherheitsbelange. Seht diese Auflistung daher eher als einen Reminder an.

Überlebenstipps für das Konzert

Endlich steht ihr auf eurem Platz, das Konzert beginnt jeden Moment! Damit dieser Augenblick eures Lebens umso perfekter wird, hier ein paar wichtige Tipps:

Tragt bequeme Schuhe. Man überschätzt diesen Punkt wirklich oft. Alleine die lange Zeit, die man zuvor schon in der Schlange steht. Wenn man hier kein bequemes Schuhwerk trägt, werden einen die eigenen Füße umbringen, noch bevor es richtig begonnen hat. Tragt also keine komplett neuen Schuhe, greift lieber auf welche zurück, von denen ihr sicher wisst, dass ihr mehrere Stunden lang darin aushalten könnt, ohne am Ende schreckliche Bläschen auf den Füßen zu bekommen. Autsch!

Prüft das Wetter im Vorfeld. Wird Regenwetter vorausgesagt? Packt am besten einen kleinen Poncho ein. Wird es richtig heiß? Nehmt trotzdem eine dünne Jacke mit, sollte es noch umschwingen. Die könnt ihr euch auch um die Taille binden, wenn ihr sie gerade nicht braucht. Sicher ist einfach sicher.

Hört genau zu, was er Staff von euch will. Insbesondere dann, wenn ihr ein VIP Ticket habt und einen Hi-Touch oder ein Foto mit den Stars vor euch habt. Diese Personen sind dazu da, alles in Gang zu halten und für Sicherheit zu sorgen. Was sie euch sagen, hat also einen wichtigen Grund und dem solltet ihr entsprechend Respekt zollen.

Vergesst nicht, eine großartige Zeit zu haben! Ihr wollt schließlich Spaß haben und es gibt nichts Schlimmeres, als Fans, die auf ihren Sitzplätzen kleben, während die Stars ihr Bestes geben, euch so richtig einzuheizen. Beteiligt euch an den Fanchants und macht eure Lieblinge glücklich.

No-Gos: Was ihr auf keinen Fall tun solltet

Vermiest euch selbst und auch den anderen Konzertbesuchern nicht den Tag. Haltet ein paar ungeschriebene Regeln ein und alles wird gut! Dazu zählen:

  • Schreit nicht während den MC-Abschnitten, wenn die einzelnen Member zu euch sprechen. Einfach aus reiner Höflichkeit schon nicht.
  • Schubst niemanden.
  • Wird ein Fan auf die Bühne geholt, freut euch für die Person und versucht nicht stattdessen, die Aufmerksamkeit der Idols durch Gekreische oder anderes auf euch zu lenken. Wenn ihr dort stehen würdet, wäre das auch für euch der pure Alptraum.
  • Zwingt die Stars nicht dazu, euch zu umarmen. Selbst, wenn der Staff sagt, dass es in Ordnung ist, zwingt ihnen keine Umarmung auf und fragt sie zuerst, ob es okay für sie ist. Auch Idols haben einen persönlichen Freiraum, den ihr respektieren müsst.
News Reporter
- Werbung -
error: Dies ist ein Kopierschutz.