CEO von CUBE Entertainment äußert sich zu Chartmanipulationen

Nachdem Park Kyung einen großen Stein ins Rollen gebracht hat, äußerte er sich schon zum ersten Mal. Nun hat Hong Seungsung – CEO von CUBE Entertainment – seinen Twitter-Account dazu genutzt, eine längere Nachricht bezüglich Chart Manipulationen zu verfassen.

Die Übersetzung dazu habe ich hier direkt für euch:

Hallo.
Dies ist Hong Seung Sung von Cube Entertainment.
Alle haben heutzutage aufgrund des Coronavirus viel emotionalen Stress erlitten, oder?

Selbst in diesen schwierigen Zeiten erschüttern die Nachrichten über die Oscar-Verleihung von Regisseur Bong Joonho und die unaufhaltsame Popularität von BTS die Welt.

Ich schreibe diese Nachricht, weil es neben dieser erfreulichen Nachricht von Dingen, die gefeiert werden sollen, auch düstere Nachrichten gibt.

KPOP, was durch die harte Arbeit und Leidenschaft aller Musiker aufgebaut wurde, rast in Richtung Zentrum der Welt, und dennoch leidet unsere heimische Musikindustrie unter einer peinlichen Regression.

Die digitalen Musik-Charts, die an der Spitze der Musikindustrie stehen sollten, sind zu Marionetten der Chart-Manipulation geworden, und sie sind jetzt zu „Sajaegi Charts“ geworden.

Als Musiker kann ich nicht einfach nur zuschauen, also mache ich diese Anfrage demütig.

An die Staatsanwälte und die Polizei,
im Interesse der Entwicklung der 100 Jahre alten koreanischen Musikindustrie fordere ich Sie dringend auf, unseren kleinen Stimmen ein Ohr zu geben.


Möchtest du ansoko mit einer Spende in Höhe deiner Wahl unterstützen?

Würde jeder unserer Leser einmalig einen Euro spenden, könnten wir davon ansoko ein komplettes Jahr lang finanzieren. Um mehr darüber zu erfahren, klickt bitte hier.