BTS‘ V raucht – und Antis nutzen die Gelegenheit, um Unruhe zu stiften
picture credit: Dispatch

Während sich die einen ARMYs darüber freuen, dass BTS dieses Jahr endlich auf ihre Kosten bei den Grammys gekommen sind und sie einen Auftritt ganz für sich alleine bekommen haben, schweben auf Twitter und Instagrams Beiträge umher, auf denen sich alle möglichen Stars gemeinsam mit unseren Lieblingen ablichten.

Allerdings scheint auch ein klitzekleines Ereignis die Sache zu überschatten – und Hater nutzen die Gelegenheit längst, um Unruhe zu stiften.

BTS‘ ist von einem Sasaeng dabei fotografiert worden, wie er offensichtlich eine Rauchpause einlegt. Die Fotos davon werde ich aus Gründen nicht reproduzieren. Tatsache ist jedoch, das sich das Thema wie ein Lauffeuer in allen möglichen Onlineplattformen verbreitet. Zahlreiche ARMYs verteidigen ihn und argumentieren, dass es sein Leben sei und es doch großartig wäre, dass er tun kann, was immer er möchte. Gleichzeitig kritisieren Personen, die keine Fans von BTS sind, dass jedes andere Idol dafür immens kritisiert würde und werfen ARMYs vor, dass sie sogar so weit gehen würden, andere BTS Member dafür zu kritisieren, wäre es nicht V gewesen, der dabei erwischt worden ist.

An der Stelle wäre es sicherlich interessant zu erwähnen, dass Suga zumindest in der Vergangenheit geraucht hat und er dafür nie Hate von ARMYs kassiert hat. Er hat aus eigenem Wunsch heraus damit aufgehört.

Auch sollte man hervorheben, dass keine andere KPOP Band eine so große internationale Fanbase hat wie BTS und dass es dadurch klar ist, dass das Thema allgemein nicht so stark kritisiert wird. Internationale Fans gelten generell als liberaler als etwa nationale Fans.

Wichtig für euch zu wissen: Es kursieren auch Fake-Posts von Accounts, die sich als große Magazine wie etwa Soompi ausgeben und die falsche Informationen verbreiten. Etwa, dass V durch diesen Skandal eine unabsehbar lange Pause einlegen würde.

Soompi-Fake-V

Von offizieller Seite wurde sich zur Sache bislang noch nicht zu Wort gemeldet. Es ist sehr wahrscheinlich, dass es auch so bleibt, da es sich am Ende ja wirklich um das Privatleben von V handelt.


DRINGEND: ansoko braucht eure Spenden, um finanziert zu werden!

ansoko ist absolut von Werbeeinnahmen und Spenden abhängig. Um die Seite weiter betreiben zu können, bin ich auf eure Mithilfe angewiesen! Im Moment findet deshalb eine Spendenrallye statt, um ansoko bis Juni 2023 komplett durchfinanziert zu haben.
Im Augenblick sieht es leider so aus, dass die bisher eingegangenen Spenden noch nicht einmal reichen, um die Seite über den aktuellen Monat (Mai 2022) hinweg zu finanzieren. Ändert sich daran nichts, muss ich den Newsbereich mit Ende des Monats schweren Herzens einstellen.

Bisher eingegangene Spenden: 176 € (Das Ziel sind 15.000 €!)

Der Spendenstatus wird alle paar Stunden aktualisiert. Vielen, vielen Dank an jeden, der sich daran beteiligt!