“BTS Paved The Way” – 3 Errungenschaften, die wir nicht vergessen dürfen
picture credit: TenAsia

Geht es darum, dass BTS den Weg für andere KPOP Acts freigemacht haben, sind sich fremde Fandoms mit ARMY nicht immer völlig einig. Wir möchten nun aber ein paar wichtige Errungenschaften hervorheben, die man der siebenköpfigen Boygroup aus Korea einfach zugestehen muss. Und so viel ist sicher: Man kann ihnen keinesfalls absprechen, dass sie wortwörtliche Weltstars sind.

Präsident Moon ernannte sie zu Kultur-Leadern

Sie sind Leader of Korean Culture, wenn man den Worten des amtierenden südkoreanischen Präsidenten Moon Jaein Gehör schenkt. Auch der südkoreanische Kulturminister ist seiner Meinung. Immerhin hat ein Konzertwochenende der Band mehr Umsatz für den lokalen Tourismus gebracht, als die olympischen Winterspiele.

Auftritte im amerikanischen Fernsehen

Bei Weitem waren BTS nicht die einzigen KPOP Stars, die sich in internationale Gefilde gewagt haben und dabei das ein oder andere Mal eine TV-Show besucht haben. Aber niemand hat es so gemacht, wie sie. Denken internationale Personen an KPOP, so wird in einem Atemzug die Band BTS erwähnt. Sie gelten als globale Superstar, als ein internationales musikalisches Phänomen und als die Beatles der Neuzeit – und das nicht ohne Grund. Denn seit den Beatles hat es keine andere Band mehr geschafft, innerhalb eines Jahres drei Nummer-Eins-Alben in den Billboard Charts zu landen.

Davon abgesehen – welche KPOP Band kann auf einen Auftritt im Grand Central Terminal zurückblicken?

Oder für wen hat Jimmy Fallon extra eine U-Bahn gebucht, um ihnen die wichtigsten Hot Spots in New York zu zeigen?

Welche KPOP Band wurde zum amerikanischen New Year’s Eve am New Yorker Times Square eingeladen? Oder um welche KPOP Band prügeln sich amerikanische TV-Sender, wie zahlreiche Tonight Shows oder auch Good Morning America dermaßen, wenn nicht um BTS?

Sie eroberten für KPOP den internationalen Markt

Es gab zuvor Big Bang, es gab zuvor EXO und es gab auch ein paar andere Künstler aus Korea, die von internationalen Fans innig geliebt wurden. Aber niemand machte KPOP so mainstream-fähig, wie BTS. Und auch, wenn KPOP Fans die Sache mit dem Mainstream oft mit einem weinenden und einem lachenden Auge entgegennehmen (auf tolle Erfolge folgen z.B. oft auch schlecht recherchierte Fernsehberichte), ist es nunmal das, was es braucht, um zu wahren Größen zu werden.

Egal, wer also vor ihnen war und ganz gleich, ob es vor ihnen jemanden gab, der einen internationalen Preis abgeräumt hat (wie Big Bang z.B. bei den MTV EMA), es waren am Ende BTS, die dafür gesorgt haben, dass KPOP auf dem internationalen Musikmarkt akzeptiert werden.