Big Hit Entertainment bereitet sich auf den Börsengang vor

Wie die Medienagentur Yonhap bekanntgab, hat Big Hit Entertainment am 28. Mai eine vorläufige Überprüfung beantragt, um den Börsengang antreten zu können.

NH Investment & Securities, Korea Investment & Securities und JP Morgan werden das Angebot laut Korea Exchange (KRX) bearbeiten.

Der Gründer und Co-CEO Bang Sihyuk ist derzeit mit 45,1 % am Label beteiligt.

Im Jahr 2019 erzielte die Agentur einen Umsatz von 587,2 Mrd Won (umgerechnet 473,5 Mio US-Dollar) und einen Nettogewinn von 72,4 Milliarden Won (umgerechnet 58,8 Mio US-Dollar).

Das Betriebsergebnis des Unternehmens erreichte 98,7 Mrd Won und war damit höher als das kombinierte Betriebsergebnis der “Big Three” SM Entertainment, JYP Entertainment und YG Entertainment.

Der KRX führt innerhalb von 45 Arbeitstagen nach Eingang einer Einreichung vorläufige Überprüfungen durch.

So läuft die Überprüfung in der Regel ab:

  • Unternehmen reichen einen Antrag ein.
  • Der soll innerhalb von sechs Monaten nach Erhalt des vorläufigen Überprüfungsergebnisses gelistet werden.

Es wird daher erwartet, dass Big Hit Labels, dessen Wert auf mindestens 2 Billionen Won (umgerechnet 1,6 Mrd US-Dollar) geschätzt wird, seine Notierung in diesem Jahr abschließen wird, sofern keine Probleme auftauchen.