71 Into The Fire

Am 25. Juni 1950 startete das kommunistische Nordkorea einen Überraschungsangriff auf den Süden. Bis auf ein kleines Gebiet südlich des Nakdong River wurde Südkorea innerhalb kürzester Zeit überrannt. Dieser Film beruht auf der wahren Geschichte der Studenten-Soldaten von Pohang. Es handelt sich hierbei um 71 blutjunge Freiwillige.

Originaltitel
포화 속으로
Regisseur
John H. Lee
Erscheinungsjahr
2010
Genre
Kriegsfilm, Geschichte
Film kaufen
Filmdauer
117 Minuten
Schauspieler
Cha Seungwon

David Lee McInnis

Ki Sehyung

Kim Hansol

Kim Hyeseong

Kim Seungwoo

Kim Sungryung

Kwon Sangwoo

Moon Jaewon

Park Jinhee

Shin Hyuntak

Shin Kyungsun

T.O.P

Yoon Seunghoon

Sie haben weder eine militärische Ausbildung, noch Erfahrung. Dennoch werden sie von den regulären Truppen zur Bewachung des unbedeutenden Außenpostens zurückgelassen. Man geht davon aus, dass der Hauptangriff der Nordkoreaner viel weiter südlich erfolgen wird. Doch der Feind wendet sich überraschend gegen Pohang. Es wird Stunden dauern, bis Verstärkung eintrifft. Bis dahin müssen die unerfahrenen Teenager alleine die Stellung halten...

Basierend auf wahren Tatsachen treibt einem dieser Film immer Mal wieder einen kalten Schauer durch den Körper, wenn man sich in diesem Bewusstsein die 117 Minuten, die hier geboten werden, ansieht.

Der Koreakrieg ist und bleibt eines der vielen tragischen Ereignisse der Geschichte – Völker der gleichen Abstammung schlagen sich voller Angst um ihr eigenes Leben die Köpfe ein, Explosionen, Blut… und letztendlich 71 Studentensoldaten, die keinerlei Kampferfahrung oder jegliche ähnliche Ausbildung vorzuweisen haben, die dann auch noch vor einer Mittelschule in Pohang stationiert sind und der mächtigen Armee des roten Nordens beinahe schon hilflos ausgeliefert sind. Ein schweißtreibendes und aufwühlendes Filmereignis der Extraklasse!

Gesamtbewertung

Letzte Aktualisierung am 23.09.2019 um 04:20 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

News Reporter
- Werbung -