1 Toter & 10 Verletzte bei Busunglück in Gyeonggi

Am Morgen des 31. März befand sich ein Bus mit Insassen zur tvN Produktion Joseon Therapist auf dem Weg zum Set, als dieser plötzlich mit einem Lastwagen kollidierte. Der Unfall ereignete sich auf der Autobahn in Richtung Paju in der Provinz Gyeonggi. Eine Person kam dabei ums Leben, zehn weitere wurden verletzt. Sieben davon haben schwere Verletzungen erlitten.

tvN hat mittlerweile bestätigt, dass der verstorbene Mensch ein Mann in den Dreißigern war, der einer der Produktionsleiter des Dramas war.

Es wurde noch am selben Tag eine Stellungnahme seitens tvN veröffentlicht:

Heute Morgen war das Produktions- und Filmteam von „Joseon Therapist“ auf dem Weg zu unserem Filmstudio in Paju, Provinz Gyeonggi. Unterwegs wurde der Mannschaftsbus jedoch von einem Lastwagen angefahren. Nachdem der Lastwagen an einer nahe gelegenen Tankstelle Benzin gepumpt hatte, versuchte er gewaltsam, auf die dritte Spur einzufädeln, was den Unfall verursachte. Ein Mitarbeiter ist am Tatort gestorben, während sich zwei weitere Mitglieder des Produktionsteams und drei weitere Mitglieder der Ausrüstungsmannschaft in einem kritischen oder schweren Zustand befinden. Derzeit wurden unsere Mitarbeiter in verschiedene nahe gelegene Krankenhäuser transportiert. Wir arbeiten derzeit daran sicherzustellen, dass wir den Standort jedes unserer Mitarbeiter während seiner Behandlung bestätigen.

Meine Gedanken gelten den Hinterbliebenen. Ich wünsche den Verletzten eine schnelle Genesung.


DRINGEND: ansoko braucht eure Spenden, um finanziert zu werden!

ansoko ist absolut von Werbeeinnahmen und Spenden abhängig. Um den Newsbereich der Seite weiter betreiben zu können, bin ich auf eure Mithilfe angewiesen! Im Moment findet deshalb eine Spendenrallye statt, um ansoko für ein Jahr lang komplett durchfinanziert zu haben.
Bisher eingegangene Spenden: 186 € (Das Ziel sind 15.000 €!)

Der Spendenstatus wird alle paar Stunden aktualisiert. Vielen, vielen Dank an jeden, der sich daran beteiligt!