TS Entertainment wurde unwiderruflich geschlossen

TS Entertainment – ein Label, das wie kaum ein anderes negativ aufgefallen ist, nachdem es zahlreiche Rechtsstreite mit eigenen Künstlern geführt hat, ist nun für immer geschlossen. Gestern sollen laut NICE BIZ info die Geschäftstätigkeiten eingestellt worden sein.

Was mit den Gruppen SONAMOO und TRCNG geschehen wird, ist bis auf Weiteres unklar. Dies waren die einzigen beiden noch aktiven Gruppen unter dem Label.

Laut NICE BIZ info soll die Betriebsschließung bereits am 31. Januar 2021 erfolgt sein. Kurios ist dabei allerdings, dass die Twitteraccounts sowohl von @TS_Enter als auch @TRCNG_official weiterhin bespielt werden. Auf dem Twitteraccount von TS Entertainment wurden jedoch seit mehreren Monaten bereits nur mehr Geburtstagsposts veröffentlicht und Inhalte von anderen – wie etwa TRCNG – retweeted. Die Webseite von TS Entertainment ist nicht erreichtbar. Auch Ping-Tests schlagen allesamt fehl, dies kann jedoch auch damit zusammenhängen, dass womöglich gerade zu viele Zugriffe gleichzeitig stattfinden.

Wir erhielten mittlerweile nach Rücksprache mit einigen Netizens die Information, dass auf der Webseite von TS Entertainment ein Statement veröffentlicht worden war, das sich darauf bezogen hat, dass das Unternehmen am 8. Juli seine Geschäftstätigkeit einstellt. Hiervon soll auch der nachfolgende Screenshot stammen, da die Webseite aktuell noch immer down ist, können wir das bislang nicht bestätigen.

TS-Enter-Statement

Der Rechtsstreit mit Sleepy ist nach wie vor im Gange. Erst am 2. Juli hat es dazu ein kurzes Update in den koreanischen Medien gegeben. Weiterhin poche man seitens des Labels auf Schadensersatz. Sleepy gab schon in der Vergangenheit an, dass es keine Mitarbeiter mehr bei TS Entertainment geben solle. Auch können Schadensersatzansprüche noch nach der Schließung eines Unternehmens vor Gericht ausgefochten werden. Beispielsweise hat auch der ehemalige CEO von MBK Entertainment einen Rechtsstreit mit dem Unternehmen am Laufen, obwohl er längst nicht mehr Teil davon ist.

Ein weiterer Netizen hat darüber getweetet, dass es in koreanischen Medien bereits seit März immer wieder Berichte darüber gegeben hat, dass das Unternehmen geschlossen wurde. Offenbar soll das Unternehmen verkauft worden sein. Das erklärt jedoch nicht, weshalb im Registereintrag die Information enthalten ist, dass es bereits im Januar zur Schließung kam. Die Plattform NICE BIZ info gehört zur NICE Information Service Co. Ltd., der größten Kreditinformationsdatenbank auf dem lokalen Markt.

Wir bleiben weiterhin dran.


Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!