Osajjeu

Die 오사쯔 Osajjeu sind gebackene Kartoffelcracker, die im Westen viel zu wenig Aufmerksamkeit genießen. Gefertigt aus Süßkartoffeln sind sie auch entsprechend im Geschmack. Keineswegs ist dies ein negativer Punkt, nur unterscheiden sie sich dadurch und auch aufgrund ihrer Konsistenz von so gut wie allem, das wir als Kartoffelsnacks kennen. Sie sind äußerst knusprig, aber ausgesprochen klein. Der Fettgehalt ist relativ hoch, so sind die Finger nach dem Verspeisen etwas schmierig. So eine ganze Tüte kann man aber nicht ohne Weiteres sofort aufessen, dafür sättigen sie viel zu sehr.

Während sie hier kaum bekannt sind, zählen sie in Korea zu den beliebtesten Snacks überhaupt. Jeder kleine Laden, der etwas auf sich hält, verkauft sie stolz. Die fröhliche, kleine Süßkartoffel strahlt den Käufer von der Verpackung an.

Die kleinen Cracker sind stets um die 4x3cm groß und bereits beim ersten Bissen macht sich ein sehr geschmacksintensives Erlebnis im Gaumen des Essers breit. Sie sind dicker als Chips, in etwa wie die Krabbenchips. Auf der Verpackung wird eine gewisse Form der kleinen Dinger vorgegeben. Bis auf kleine Verbiegungen durch den Backprozess werden sie auch durchwegs beibehalten.

Man muss die kleinen Osajjeu Cracker nicht zwanghaft zerkauen, denn sie zerfließen regelrecht auf der Zunge. An der Oberfläche befindet sich noch etwas geraspeltes Pulver von Süßkartoffeln.

Wer saure oder sehr salzige Snacks bevorzugt, wird mit diesen Crackern auf keinen Fall glücklich. Jedem anderen kann ich sie nur ans Herz legen, denn sie sind wirklich unglaublich süß.

News Reporter
Hi, ich bin der Admin & Inhaber von ansoko. ^-^v Zuständig für das Coding, Grafiken, Seitenaufbau und Recherche sorge ich dafür, dass hier alles funktioniert und ihr regelmäßig tolle Beiträge zu lesen bekommt!
- Werbung -