Hosan Kimchi

Das Hosan Kimchi ist im Prinzip eine Portion Kimchi in einer Konservendose. Dadurch lässt es sich sehr lange lagern, ohne dabei ungenießbar zu werden. Durch die ausbleibende Luftzufuhr gärt der Kohl nicht weiter, was ihn auch geschmacklich nicht reifen lässt. Klingt zunächst negativ, ist aber ganz gut. Denn das Kimchi wird dadurch nicht noch schärfer, als es bereits von Grund auf ist.

Erhältlich ist es im Prinzip in jedem Asiamarkt, der eine gute Auswahl hat. Auch online via Amazon* ist es mitunter erhältlich. Allerdings sei hier gesagt, dass der Preis ganz schön ins Geld geht. Denn es bleibt nach wie vor eine Portion pro Dose. Wer also regelmäßig Koreanisch kocht und dadurch auch nahezu täglich frisches Kimchi braucht, sollte darüber nachdenken, entweder selbst welches einzulegen oder auf alternative Produkte umzusteigen.

Wenn ich Kimchi kaufe, greife ich mittlerweile nur noch auf das Mat Kimchi von Chongga* zurück. Ein halbes Kilo pro Packung ist hier enthalten. Allerdings muss es auch vergleichsweise schnell aufgebraucht werden. Der lange Transport sorgt mitunter dafür, dass die Verpackung das nicht so gut aufnimmt. Sie beginnt sich aufzublasen, das Kimchi gärt. Ein ausdrückliches Signal, es schnellstmöglich zu verarbeiten!

Wer Probleme mit seinem Kimchi bekommt, kann es zum beispiel durch Kimchi Jeon oder auch Kimchi Bokkum Bap schnell verarbeiten. Aber Achtung! Denn je älter es wird, umso schärfer wird es eben. Da helfen dann Mehl und Reis auch nicht mehr viel weiter, um das zu absorbieren.

News Reporter
Hi, ich bin der Admin & Inhaber von ansoko. ^-^v Zuständig für das Coding, Grafiken, Seitenaufbau und Recherche sorge ich dafür, dass hier alles funktioniert und ihr regelmäßig tolle Beiträge zu lesen bekommt!
- Werbung -