BlackSwan: Wird Rania 3.0 auch diesmal scheitern?
picture credit: DancingPower

BlackSwan ist eine fünfköpfige Girlgroup, die mittlerweile zum zweiten Mal re-debütiert ist. Ursprünglich starteten sie im Jahr 2011 als Rania, hießen von 2016 bis 2018 BP Rania, gingen dann zum ersten Namen zurück und re-gruppierten sich dann dieses Jahr zu BlackSwan.

Ihr Debütalbum unter diesem Namen trug den Titel Goodbye Rania und ist im Grunde eine Sammlung an neuen Versionen bisheriger Rania-Songs, die neu aufgenommen wurden.

Die Gruppe zählt mittlerweile 16 verschiedene junge Frauen zu den ehemaligen Lineup-Mitgliedern. Und nicht zuletzt sind es die Verkaufszahlen, die Netizens glauben lassen, dass auch der dritte Versuch, die Band zum Erfolg zu führen, scheitern wird.

Wir haben uns das mal für euch genauer angesehen und ein erstes Fazit gezogen. Unterm Strich muss man sagen: Wir dürfen nicht zu voreilig urteilen und BlackSwan von vornherein für gescheitert verurteilen!

Am gestrigen Tag waren es 58 verkaufte Alben, die in den täglichen HANTEO Charts als bisherige Gesamtverkäufe verzeichnet wurden. Am Debüttag waren es lediglich 14 Verkäufe, die das Album erzielt hat. Zählt man die Verkäufe aus allen bislang bekannten Quellen zusammen, kommt man im Moment auf 250 verkaufte Alben.

Man muss allerdings dieser geringen Anzahl entgegenhalten, dass heute erst ihr Debüt in einer Musikshow stattgefunden hat und das Musikvideo zu Tonight bereits mehr als 2,5 Mio. Views auf YouTube verzeichnet.

Screenshot_2020-10-30 [BLACKSWAN] ‘Tonight’ Official M V

Es ist unklar, inwieweit beide Faktoren sich noch auf die Verkaufszahlen der Gruppe auswirken werden, denn die Vorbestellungen des Albums werden zum Beispiel erst alle gezählt, sobald diese auf den Postweg zum Besitzer gehen. Und hier haben sich durchaus einige Fansites eingeklinkt, die eigenen Angaben zufolge zwischen 50 und 100 Exemplare bestellt haben. Hinzu kommen digitale Streams. Billboard zufolge kommen ungefähr 1.200 Streams auf einen Albumverkauf.

Zahlreiche Fans kritisieren bereits jetzt das Label DSP Media, bei dem die Girlband unter Vertrag steht.

Wenn ihr die Band mit einem Albumverkauf unterstützen wollt, könnt ihr das hier tun:

Letzte Aktualisierung am 30.11.2020 um 18:12 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API