BLACKPINK werden zu Sprechern für die nächste UN-Klimakonferenz
picture credit: Newsenstar1

Nachdem sich BLACKPINK bereits im Dezember letzten Jahres für den Klimawandel eingesetzt haben (mehr dazu hier), wurden sie nun zu Sprechern für die Klimakonferenz der Vereinten Nationen (COP26) ernannt. Die feierliche Ernennungszeremonie dazu fand gestern statt. In dieser überreichte der britische Botschafter in Seoul, Simon Smith, einen persönlichen Brief vom Premierminister Boris Johnson.

In diesem gratuliert er ihnen zum Erfolg des Sensibilisierungsvideos und schreibt:

Ihr kürzlich veröffentlichtes Video„ Klimaschutz in Ihrer Region #COP26 “war ein großer Erfolg und wurde über 10 Millionen Mal in sozialen Medien angesehen Plattformen. Der Klimawandel ist das wichtigste Thema unserer Zeit. Es ist fantastisch, dass Sie diesen Moment gewählt haben, um diesem kritischen Thema Ihre Stimme zu verleihen.

Simon Smith selbst erklärte dazu:

Die britische Botschaft in Seoul ist begeistert, vor der COP26 mit BLACKPINK und YG Entertainment zusammenzuarbeiten. Wir müssen jetzt handeln, um unseren Planeten für zukünftige Generationen zu schützen. Wir hoffen, dass alle BLINKs auf der ganzen Welt uns auf dieser Reise begleiten werden.

Und auch BLACKPINK meldeten sich zu Wort:

Der erste Schritt besteht darin, uns über den Klimawandel zu informieren. Wir müssen wissen, was passiert, weil es uns alle betrifft. Wir wollen mehr lernen und hoffen, dass es auch unsere Fans tun.

Ihr findet die Statements auch im Video des nachfolgenden Tweets.

Die bevorstehende Klimakonferenz wird im November 2021 im Vereinigten Königreich stattfinden. Staats- und Regierungschefs aus aller Welt werden ihr beiwohnen.

https://twitter.com/UKinKorea/status/1365182847993008131


Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!