Bilder von Jungkook in einem Noraebang wurden veröffentlicht – nun drohen Konsequenzen picture credit: Perfect Symmetry by Aunt Potato

Man verletzte seine Persönlichkeitsrechte, indem einfach Material von der Überwachungskamera eines Noraebang veröffentlicht wurde. Der Grund dafür war, dass man BTS‘ Jungkook darauf sehen konnte. Nun drohen den betreffenden Personen Konsequenzen. Die Polizei hat sie bereits ausgeforscht.

Der Grund, warum Big Hit Entertainment nun so hart dagegen vorgeht ist, dass dadurch im vergangenen September Gerüchte entstanden sind, Jungkook würde die Tattoo-Künstlerin Lee Mijoo daten.

https://twitter.com/JINgerup/status/1173777569423843328

Bereits damals dementierte der Besitzer des Tattoo Shops eine Beziehung zwischen den beiden.

Jungkook und Lee Mijoo kennen einander persönlich, aber eine Menge berühmte Personen kommen zu uns ins Studio.

Es gibt außerdem Gerüchte darüber, dass Jungkook und Lee Mijoo Couple Tattoos haben. Diese sind 100% unwahr. […]

Nur, weil ich sagte, dass Jungkook sein Tattoo hier bekommen hat, laufe ich Gefahr, gefeuert zu werden. Ich bekomme viele Nachrichten auf meinen Social Media Accounts. […] Tattoo Show Manager

Auch der Shopinhaber meldete sich damals zu Wort:

Der Manager weiß kaum etwas darüber. Ich verstehe, dass Jungkooks Seite ein offizielles Statement veröffentlichte. Wir sind alle Freunde.

Ich denke, wir werden bald den Manager austauschen. […] Tattoo Shop Inhaber

Wir halten euch auf dem Laufenden!

News Reporter
- Werbung -
error: Dies ist ein Kopierschutz.