11 von 12 betroffenen Produce 101 Trainees haben Kompensationen erhalten

Über ein Jahr ist es nun her, dass der große Skandal rund um die Voting-Manipulation bei den Produce Staffeln aufgedeckt wurde. Elf von zwölf betroffenen Trainees der ersten Staffel Produce 101 haben nun eine Kompensation erhalten. Die zwölfte Person konnte sich bislang nicht mit CJ ENM und Mnet einigen.

Um wen genau es sich dabei handelt, ist unklar. Seitens Mnet soll es dazu heißen, dass die Agentur des Trainees einen unangemessenen und unrealistischen Geldbetrag verlangen würde. Man arbeite weiterhin mit der Agentur zusammen, um eine passendere Lösung zu finden.

Mnet gab darüber hinaus bekannt, dass die jeweiligen Schadensersatzsummen darauf basieren würden, ob die betroffenen Personen am Ende in einer Projekt-Band debütiert wären oder nicht.


Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!